Menu

Braucht das Boxspringbett einen Topper?

Braucht man einen Topper für das Boxspringbett?

Das ursprünglich aus Amerika stammende Boxspringbett ist in der Regel nicht mit einem separaten Topper ausgestattet und besteht aus nur zwei für Wirkung und Eigenschaften verantwortlichen Komponenten: Auf der Box – dem Boxspring – ruht beim Boxspringbett im amerikanischen Aufbau eine aus vielen Schichten bestehende XXL-Matratze als Obermatratze, in die der Topper bereits integriert ist.

In Europa ist jedoch der aus drei Hauptkomponenten bestehende Typ des Boxspringbettes weiter verbreitet, den Sie auch in vielen verschiedenen Varianten hier im Online-Shop finden. Das komfortable Bettsystem aus Box, Matratze und Topper hat seinen Ursprung in Skandinavien.

Im nachfolgenden Artikel erklären wir Ihnen unter anderem, was ein Topper ist und welche Vorteile die Verwendung eines Toppers beim Boxspringbett mit sich bringt.

 

Inhalt dieses ArtikelsInhaltsverzeichnis

 

  1. Basiswissen Topper
  2. Vorteile des Toppers beim Boxspringbett
  3. Boxspringbetten ohne Topper

 

Basiswissen Topper

Topper dienen dem Matratzenschutz und bringen viele Vorteile mit sich.„Topper“ leitet sich vom englischen Wort „top“ ab, welches sich unter anderem als „Oberteil“ oder „Oberfläche“ ins Deutsche übersetzen lässt. Als Topper wird eine flach ausgeführte Matratze bezeichnet, die meist zwischen etwa vier und zehn Zentimetern hoch ist. Diese dünne Matratze kommt als Zusatzausstattung auf die eigentliche Matratze des Bettes und bildet den oberen Abschluss im Boxspring-Aufbau. Aufgrund ihrer großen Matratzenähnlichkeit in puncto Optik und Eigenschaften, werden Topper manchmal auch mit dem Begriff Top-Matratzen umschrieben.

Der Topper hat wie die Matratze einen Kern und einen Bezug.

Im Aufbau ähneln Topper den Matratzen. Sie haben einen Kern und einen Bezug (Klick für Vergrößerung).

Grundsätzlich entspricht der Aufbau des Toppers dem einer regulären Matratze. Im Wesentlichen gibt es einen Kern und einen Bezug beim Topper. Zur Fertigung der Topper-Komponenten steht eine große Bandbreite an unterschiedlichen Materialien zur Verfügung. Durch Auswahl und Kombination der Materalien sowie durch modernste Produktionsverfahren lassen sich Topper für die verschiedensten Anforderungen herstellen.

Bei den herkömmlichen Matratzen sind um den Kern herum in der Regel festere Schäume oder andere Materialien angeordnet, die den Kern stützen. Beim Topper liegt der Kern hingegen meist direkt im Bezug. Daraus ergibt sich, dass die Höhe des Toppers zu den Rändern hin häufig leicht abfällt. Die angegebene Gesamthöhe unserer Topper im Shop-Sortiment wird in diesem Zusammenhang immer in der Mitte der Schlafunterlage gemessen.

Topper werden heutzutage neben ihrer Verwendung im Boxspringbett auch gerne in herkömmlichen Bettsystemen mit Lattenrost und Matratze eingesetzt.


VorteileVorteile des Toppers beim Boxspringbett

Wie bereits oben erwähnt, ist der Topper beim amerikanischen Boxspringbett oft direkt mit der Matratze verbunden und häufig auch nicht austauschbar. Beim skandinavischen Boxspringbett mit dreiteiligem Aufbau bildet der Topper eine Einzelkomponente, die bei Bedarf auch ganz einfach einzeln ersetzt bzw. ausgetauscht werden kann.

 

Der separate Topper bringt zahlreiche weitere Vorteile mit sich:

  • Bessere Feinabstimmung an individuelle Schlafgewohnheiten und persönliche Anforderungen an die  Schlafunterlage durch große Materialvielfalt bei den Toppern möglich
  • Eine Liegefläche für zwei Personen im Doppelbett, auch wenn unterschiedliche Matratzen benötigt werden
  • Schonung der eigentlichen Matratze vor gewöhnlicher Abnutzung und damit längere Haltbarkeit der Matratze
  • Maschinenwaschbare Topper-Bezüge ermöglichen eine optimale Betthygiene und machen so insbesondere Allergikern das Leben deutlich leichter
  • Keine „Besucherritze“ im Doppelbett, da der Topper einteilig/durchgängig ausgeführt ist
  • Vereinfachtes Beziehen des Bettes, da es prinzipiell ausreicht, den Topper mit einem schützenden Laken bzw. Spannbetttuch zu beziehen

 

Achtung! Wichtiger Hinweis!Wichtiger Hinweis!

Topper eignen sich nicht…

… zum Ausgleich der negativen Eigenschaften einer ungeeigneten oder alten Matratze.

Der Topper „arbeitet“ stets mit der Matratze zusammen. Aufgrund seiner geringen Höhe kommen dabei die Matratzeneigenschaften sowie die Funktion der Matratze noch voll zum Tragen. Ein Topperkauf kann also weder im Boxspringbett noch im herkömmlichen Bett mit Lattenrost als Alternative für die Verwendung einer passenden Matratze, die auf die persönlichen Anforderungen abgestimmt ist, betrachtet werden.

 


Boxspringbetten ohne Topper

Boxspringbett ohne Topper: Bei geeigneter Matratze möglich!

Es gibt Boxspringbetten, die sich mit ihrer Ausstattung durchaus für die Nutzung ohne Topper eignen. Bei diesen Modellen finden in der Regel herkömmliche Matratzen Verwendung, die sich aufgrund ihrer Ausführung für eine direkte Benutzung als Liegefläche eignen.

Wenn die Entscheidung für ein Boxspringbett ohne Topper gefällt wird, entscheidet man sich im Prinzip für ein Polsterbett, wobei die Unterfederung nicht wie üblich durch einen Lattenrost erfolgt, sondern von der Box bzw. vom Boxspring übernommen wird.

Wer in den Genuss des vollen Boxspring-Erlebnisses sowie dem damit verbundenen besonderen Liege- und Schlafkomfort kommen will, dem ist die Auswahl eines Boxspringbettes mit geeignetem Topper zu empfehlen.

 

Angebote für Boxspringbetten ohne Topper genau betrachten

Generell sollte man bei den auf dem Markt angebotenen Boxspringbetten des skandinavischen bzw. europäischen Typs ohne Topper genau hinschauen. Wenn bei diesen Betten Matratzen angeboten werden, die  speziell für den Einsatz mit aufliegendem Topper konstruiert sind, kann der gewünschte Traum vom hochkomfortablen Schlafsystem schnell ein jähes Ende finden.

Matratzen für Boxspringbetten, die für die kombinierte Verwendung mit Toppern gedacht sind, sind unter anderem daran zu erkennen, dass die abdeckenden Schaumschichten oben und unten auf dem Federkern relativ dünn ausfallen. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die gewünschten stützenden sowie nachgebenden Funktionen der Matratze in optimalem Maße an den Topper weitergegeben werden können. Wenn Sie mit der Hand etwas Druck auf die Oberfläche einer Boxspring-Obermatratze ausüben, ist deshalb die Federung meist schon deutlich ertastbar. Eine entspannte und gesunde Lagerung des Körpers ist auf den meisten Matratzen von Boxspringbetten ohne die Verwendung eines zusätzlichen Toppers aus diesem Grund in der Regel nicht möglich.

Die Nutzung einer Matratze ohne Topper in einem dreiteilig konzipierten Boxspringbett, geht neben dem schlechteren Komfort auch mit einer deutlich verkürzten Haltbarkeit bzw. Lebensdauer der Matratze einher: Nicht für den alleinigen Gebrauch als Schlafunterlage konzipiert, nutzt sich die nur dünn mit Schaum gepolsterte Boxspringmatratze schneller ab und muss dann schon ersetzt werden, wo sie bei der kombinierten Verwendung mit einem Topper noch einige Jahre einwandfrei im Einsatz hätte bleiben können.

 


Weitere Infos und häufige Fragen zum Boxspringbett:

 

Boxspring-Erklärung: Info-Bereich im Shop Boxspringbetten.net.Für weitere Informationen rund um das Boxspringbett empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Übersichtsseite Boxspring-Erklärung.