Menu

So bauen Sie Ihr Boxspringbett selbst

Boxspringbett selbst bauen: Anleitung, Tipps und Alternativen

Der Selbstbau eines amerikanischen Boxspring-Betts ist nicht schwer. Der Bettaufbau ist insgesamt höher und breiter. Das Boxspring-Bett kann ein Kopfteil haben, besitzt aber meist kein Fußteil.

 

Inhalt dieses ArtikelsInhaltsverzeichnis

 

  1. Materialfragen für den Grundaufbau
  2. Wie beziehe ich den Bettrahmen?
  3. Wie baue ich das Unterbett zusammen?
  4. Die eigentliche Matratze des Boxspringbetts
  5. Kopfteil und Bettfüße oder nicht?
  6. Boxspring-Komfort für normale Betten

 

Materialfragen für den Grundaufbau

Basis der Gesamtkonstruktion ist der Bettkasten, Boxspring genannt. Er besteht aus Holz. Meistens werden einfache Span- oder Fichtenplatten benutzt. Diese werden vor dem Zusammenbau mit Stoff bespannt. Man sollte sich vorab über das gewünschte Aussehen, die zu erwartenden Belastungen und die Art des Bezugsstoffes Gedanken machen. Ob man Damast, Samt, Leder, robuste Drellstoffe oder Baumwollgewebe wählt, macht nicht nur einen optischen, sondern auch einen preislichen Unterschied. Zu bedenken ist auch die Pflege des jeweils gewählten Materials. Samt neigt beispielsweise dazu, Staub anzuziehen.


Wie beziehe ich den Bettrahmen?

Ein bezogener Bettrahmen sieht schön aus, aber nur wenn die Arbeit fachmännisch ausgeführt wurde. Zugeschnitten wird der Stoff nach den Wandmaßen plus zwei bis drei Zentimeter darüber hinaus. Man legt den Stoff vor dem Zusammenbau auf die Holzplatten auf und schlägt den Rand nach innen um. Ob man den Bezug flächig mit Holzkleber verklebt oder ihn mit Hilfe eines Tackers auf der Innenseite des Bettkastens befestigt, bleibt einem selbst überlassen. Könner überlegen, wie sie die Kanten runden und das Ganze unterpolstern können. Geeignet wären beispielsweise eine dünne Schaumstoff- oder Styroporplatte in den Maßen der Seitenwände.


Wie baue ich das Unterbett zusammen?

Die Holzplatten für die Boxspring kann man beim Tischler zuschneiden lassen. Falls man ein Doppelbett haben möchte, sollte man überlegen, ob man lieber zwei Einzelbetten bauen möchte, die man zusammenschiebt. Letzteres könnte vorteilhafter sein, weil jeder seine eigene Matratzenhärte wählen kann. Zudem kann man die Boxspringbetten später in getrennten Schlafzimmern unterbringen. Die vier Bettenwände verschraubt man mit innen angebrachten Winkeln. Dann bringt man die Unterbodenplatte an. Sie verhindert das Eindringen von Staubpartikeln von unten. Statt eines Lattenrostes hat das Boxspringbett Spiralfedern, die an der Innenseite des Bettenbodens montiert werden müssen. Dass man darauf nicht direkt liegen möchte, ist klar. Daher wird eine Matratze auf die Spiralfedern aufgelegt, der eine weitere folgt. Da die Untermatratze direkt auf den Federn aufliegt, benötigt sie einen besonders durablen und robusten Bezug. Wichtig ist, dass man eine relativ große Zahl von Federn braucht, um die Druckbelastung auf der Untermatratze optimal zu verteilen.


Die eigentliche Matratze des Boxspringbetts

Die erste Matratze stellt nur den gefederten Unterbau des Boxspringbettes dar. Der Schläfer liegt beim amerikanischen Bett auf einer weiteren Matratze, die darüber aufgelegt wird. Diese muss also dem gewünschten Härtegrad entsprechen und gegebenenfalls Komfortzonen haben. Die Größe entspricht der gewählten Größe der ersten Matratze. Die Obermatratze kann jedoch wesentlich dünner ausfallen, weil die bereits eine ausreichende Unterpolsterung und Federung gewährleistet ist. Kaltschaum oder Latex eignen sich bestens und verrutschen auch nicht. Man bezieht sie gleich mit einem Spannbettlaken, unter dem man noch einen Matratzenschoner einfügen kann. Falls Sie bereits einmal in einem Continentalbett im Hotel geschlafen haben, wissen Sie um dessen Bequemlichkeit und Federung. Dank des kompakten Federkerns ist der Bettenbau eigentlich ganz einfach. Man sollte jedoch beachten, dass Matratzen mit sehr glatten Bezügen relativ leicht verrutschen und gegebenenfalls zwischen die beiden oberen Matratzen einen Matratzenschoner einfügen, der das verhindert.


Kopfteil und Bettfüße oder nicht?

Ob Sie nun noch ein Kopfteil zuschneiden und polstern, bleibt Ihnen überlassen. Kopfteile halten den Kopfbereich warm und verhindern das Eindringen von Kältereizen durch die Wandnähe. Dies ist bei einem Standort an Außenwänden sinnvoll. Man kann das Kopfteil sogar direkt auf der Wand anbringen, legt sich dann aber auch auf einen Standort fest. Die mobilere Alternative ist eine Montage direkt am Bettrahmen. Beim Kopfteil kann der Zuschnitt des Holzes weniger geradlinig ausfallen. Rollen ermöglichen nicht nur mehr Mobilität, sondern auch eine Reinigung des Fußbodens.


Spezifische Informationen zum Shop Boxspringbetten.netSpezifische Informationen zu Boxspringbetten.net

Boxspring-Komfort für normale Betten

Um ein herkömmliches Bettgestell mit dem besonderen Komfort eines Boxspringbettes auszustatten, bieten wir Ihnen im Boxspringbetten.net Online-Shop verschiedene Lösungen an:

Sie können sich z.B. für eine so genannte Boxspring-Matratze entscheiden. Boxspring-Matratzen verfügen über zwei Federkerne, welche sich in ihrer Wirkung optimal ergänzen. Durch das Zusammenspiel der beiden Federkerne ergibt sich das für Boxspringbetten typische federnde Liegegefühl sowie eine sehr gute Unterstützung und Lagerung des Körpers. Boxspring-Matratzen lassen sich in Kombination mit einem Lattenrost in ein normales Bett einlegen. Durch die zusätzliche Verwendung eines Toppers lässt sich das Liegegefühl weiter verfeinern und das „Boxspring-Feeling“ noch einmal verstärken.

Eine weitere Alternative zur einfachen Herstellung eines Boxspringbettes auf Grundlage eines normalen Bettgestells besteht in der Verwendung eines Boxspring-Einlegesystems. Bei diesen Angeboten ist die Federkern-Box so konstruiert, dass sich statt des Lattenrostes in den Bettrahmen einlegen lässt, womit die Basis für den vollen Boxspring-Komfort geschaffen wird. Ergänzend zur Einlege-Box werden Matratze/n und Topper gleich mitgeliefert. So steht ein vollständiger und perfekt aufeinander abgestimmter Boxspring-Aufbau zur Verfügung, der das bereits vorhandene Bett oder das neue Wunschbett ganz einfach zu einem Boxspringbett macht.

Passende Angebote dazu im Boxspringbetten.net Online-Shop:
Weitere Boxspring-Produkte

 


 

Boxspring-Erklärung: Info-Bereich im Shop Boxspringbetten.net.Für weitere Informationen rund um das Boxspringbett empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Übersichtsseite Boxspring-Erklärung.