Menu

Was ist ein Boxspringbett? Aussehen, Gewicht und Funktion

Steckbrief: Boxspringbett - eine besondere Bettenart im Portrait

Das Boxspringbett ist trotz steigender Popularität für viele immer noch ein „unbekanntes Wesen“. Im nachfolgenden Artikel befassen wir uns intensiv mit dieser besonderen Bettenart und geben Antworten auf häufig gestellte Fragen. Die Lektüre dieses Artikel ist ideal, wenn Sie überhaupt nicht wissen, was ein Boxspringbett ist und sich gerne eine erste Orientierung verschaffen wollen.

 

Inhalt dieses ArtikelsInhaltsverzeichnis

 

  1. Was ist ein Boxspringbett?
  2. Warum heißen Boxspringbetten Boxspringbetten?
  3. Wie sieht ein Boxspringbett aus?
  4. Wie funktioniert ein Boxspringbett?
  5. Wie viel wiegt ein Boxspringbett?
  6. Wie belastbar ist ein Boxspringbett?
  7. Wie liegt man auf einem Boxspringbett?
  8. Infografik: Überblick Boxspringbett

Was ist ein Boxspringbett?

Das Boxspringbett ist eine eigenständige Bettenart, die über einen speziellen Aufbau verfügt, der sich von dem herkömmlicher Betten unterscheidet.

Definition Boxspringbett

„Bett, bei dem die Matratze auf einem relativ hohen Untergestell liegt,
in das eine oder mehrere Schichten von Bettfedern eingebaut sind“

Quelle: Duden.de

 

Weiterführende Informationen:

 


Warum heißen Boxspringbetten Boxspringbetten?

Der Name Boxspringbett ist vor allem für die ältere Generation oft schwer verständlich. Er leitet sich vom englischen Begriff „boxspring“ bzw. „box spring“ ab.

 

Definition von box spring

„a spring or set of springs fastened to a frame and covered in cloth, for supporting a bed“

Freiere Übersetzung:
Eine Feder oder mehrere Federn, die an einem Rahmen befestigt und mit Tuch abgedeckt ist/sind und dem Bettenaufbau dient/dienen.

Quelle: Cambridge Advanced Learners Dictionary & Thesaurus

 

Box steht für Kasten und spring für Feder, so dass sich boxspring grob mit Federkasten übersetzen lässt. Federkastenbetten hätten wahrscheinlich wenig Anklang gefunden, so dass sich die Möbelhersteller und der Bettenhandel wohl aus marketingtechnischen Überlegungen dazu entschlossen haben, den Begriff „boxspring“ einzudeutschen. Deshalb kennen wir die Bettenart mit der typischen Federkern-Unterfederung unterhalb der Matratze heute hierzulande als Boxspringbett.

 

Synonyme für Boxspringbett

Boxspringbetten werden auch als Continentalbetten, amerikanische Betten, Hotelbetten oder Springboxbetten bezeichnet. Gelegentlich findet man auch den lustig anmutenden Verschreiber bzw. „Verhörer“ Bockspringbett, wobei die Bettenart nichts mit der sportlichen Ertüchtigung des Bockspringens gemein hat.

Lesen Sie auch: Springboxbetten? – Klärung!


Wie sieht ein Boxspringbett aus?

Ein pauschales Erscheinungsbild lässt sich bei Boxspringbetten nicht definieren.

Klassische Boxspringbetten ähneln regulären Polsterbetten optisch sehr stark. Wobei es natürlich durch den Aufbau mit Box, Matratze und Topper leichte Unterschiede gibt. Daneben gibt es mittlerweile auch Massivholzbetten mit Boxspring-Systemen sowie Betten im Material-Mix z.B. Holz in Kombination mit Kunstleder oder Stoffen.

 

Video:


Wie funktioniert ein Boxspringbett?

Die Funktionsweise des Boxspringbettes ähnelt der des herkömmlichen Bettes mit Lattenrost und Matratze. Im Unterschied dazu, wird die Matratze beim Boxspringbett jedoch von einer Federkern-Box getragen. Der Vorteil bei dieser Konstruktion besteht darin, dass die Matratze vollflächig auf der Box aufliegt und auch auf der vollen Fläche gleichermaßen gut vom Federkern der Box unterstützt wird. Beim Lattenrost werden die Latten nach außen hin konstruktionsbedingt starrer, weshalb der optimale Liegekomfort dabei prinzipiell nur in der Mitte der Liegefläche erreicht wird.

Matratze und Box sind beim Boxspringbett in ihrer Ausstattung aufeinander abgestimmt. Der Federkern der Box fördert die Matratzenfunktion optimal.

Weiterführende Informationen:

 


Wie viel wiegt ein Boxspringbett?

Die Frage „Wie schwer ist ein Boxspringbett?“ lässt sich nicht pauschal beantworten. Da das Gewicht eines Bettes von vielen Faktoren abhängig ist. Neben der Größe spielen hier die Machart sowie die zur Fertigung verwendeten Materialien eine große Rolle. So erstreckt sich der Rahmen bei den Gewichten von ca. 50 kg für ein Einzelbett (90 x 200 cm) ohne Kopfteil im Polsterbettaufbau bis hin zu 272 kg für ein Doppel-Boxspringbett (200 x 200 cm) mit Massivholz-Teilen, Kopfteil und elektrischer Verstellung.

Damit Sie eine bessere Vorstellung davon bekommen, wie viel ein Boxspringbett wiegt, haben wir Ihnen nachfolgend eine kleine Bildergalerie verschiedener Modelle in unterschiedlichen Größen zusammengestellt:

 

Bitte klicken Sie für eine Vergrößerung einfach auf das gewünschte Bild.
Alle in den Bildern angegebenen Gewichte sind Gesamtgewichte inklusive Matratze/n, Topper und ggf. Kopfteil.


Wie belastbar ist ein Boxspringbett?

Oft hört man auch die Fragen „Wie stabil sind Boxspringbetten?“ oder „Eignen sich Boxspringbetten auch für Personen mit einem höheren Körpergewicht?“. Pauschale Antworten auf diese Fragen sind leider nicht möglich. Grundsätzlich handelt es sich bei den Boxspringbetten um sehr stabile Konstruktionen, die durchaus auch für höhere Belastungen konzipiert sind.

Wo bei einem Boxspringbett die Obergrenze liegt, hängt vom Modell ab. Dabei spielt die eingesetzte Matratze die entscheidende und im wortwörtlichen Sinne auch tragende Rolle. Der Härtegrad der Matratze bzw. die Eignung für ein bestimmtes Körpergewicht der Matratze des Boxspringbettes bestimmt nämlich, bis zu welchem Körpergewicht ein Boxspringbett empfohlen werden kann. Innerhalb dieser angegebenen Gewichtshöchstgrenze ist gewährleistet, dass das Boxspringbett seinem Nutzer den vollen Liegekomfort und damit die Basis für einen guten, erholsamen Schlaf bieten kann.


Wie liegt man auf einem Boxspringbett?

Wie man auf einem Boxspringbett liegt oder wie man auf bzw. in einem Boxspringbett schläft, hängt sehr stark davon ab, wie das Boxspringbett zusammengestellt ist und ob es zu den eigenen Anforderungen sowie Wünschen passt.

Wenn es um das generelle Liegeempfinden geht, welches von Boxspringbetten vermittelt wird, so lässt sich dieses als grundsätzlich stärker federnd beschreiben, was mit den beiden gemeinsam agierenden Federkernen in Box und Matratze zusammenhängt. Wie stark das typisch-federnde Boxspring-Erleben ausgeprägt ist, hängt unter anderem mit der Beschaffenheit der eingesetzten Federkerne zusammen. So federn Bonell-Federkerne deutlich stärker als Taschenfederkerne. Zusätzlich wird die Federwirkung auch durch die zur Herstellung der Federn verwendeten Drähte (Stärke, Festigkeit) beeinflusst. Wer keinen Gefallen an einem stärker federnden Bett findet, der kann sein Boxspringbett auch mit einer Kaltschaummatratze ausstatten, um den Federeffekt zu reduzieren.

Das direkt wahrgenommene Liegeempfinden wird beim Boxspringbett noch einmal durch den Topper beeinflusst. Hier stehen verschiedene Materialien und Ausführungen zur Verfügung. Die Wahl eines punktelastischen Viscoschaum-Toppers ist zum Beispiel die Entscheidung für ein tieferes Einsinken in die Topperoberfläche und ein relativ weich wahrgenommenes Liegen bei hoher Druckentlastung.

Bezogen auf die Schlafqualität, lässt sich die Frage „Wie schläft man auf einem Boxspringbett?“ auch mit gut oder sehr gut beantworten, wenn das Boxspringbett optimal auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Gleiches gilt analog natürlich auch für ein perfekt auf die eigenen Anforderungen angepasstes herkömmliches Bettsystem mit Lattenrost und Matratze.


Infografik: Überblick Boxspringbett

Infografik: Überblick Boxspringbett

Unsere Infografik zum Boxspringbett gefällt Ihnen? Präsentieren Sie die Grafik ganz einfach auch auf Ihrer Website oder in Ihrem Blog, indem Sie den nachfolgenden Code verwenden (copy & paste):


 

Boxspring-Erklärung: Info-Bereich im Shop Boxspringbetten.net.Für weitere Informationen rund um das Boxspringbett empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Übersichtsseite Boxspring-Erklärung.